Tag & Nacht

Die Zahl der Autodiebstähle ist während des diesjährigen Sommers stark angestiegen, wie eine große Studie des Unternehmens Coyote zeigt. In vielen Fällen brauchen Diebe nur ein bis zwei Minuten, um ein Auto unter ihre Kontrolle zu bringen – dank ausgeklügelter Technologien.

Der Diebstahl dauert nur wenige Minuten. Zwei Männer hacken mithilfe eines Tablets den elektronischen Autoschlüssel, der im Haus des Besitzers liegt. Mit einem anderen Gerät entriegelt ein Komplize die Autotür. Auf diese Weise wird das Fahrzeug ohne die geringsten sichtbaren Einbruchsspuren entwendet. Die Zahl dieser Art der Autodiebstähle ist explosionsartig angestiegen: +100 % im August im Vergleich zu 2022, davon 80 % mit elektronischen Methoden.

Vor allem SUVs werden ins Visier genommen.
Die am meisten ins Visier genommenen Fahrzeuge sind SUVs. Sie sind leicht zu hacken und machen inzwischen 65 % der Diebstähle aus. Diese Fahrzeuge sind sehr beliebt und können von den Dieben leicht weiterverkauft werden. „Die Verbrecherbanden haben ihre technischen Möglichkeiten erweitert. Daher sind die beliebtesten Fahrzeuge, die auf dem Markt nachgefragt werden, leider auch die am häufigsten gestohlenen“, analysiert Stéphane Curtelin, Marketing- und Produktmanager von Coyote auf dem Sender France 2.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!