Geiselnahme im Val-d’Oise: Ein Mann tötet seine Frau und begeht Selbstmord

149

Die Polizei und die GIGN, eine Eliteeinheit der Gendarmerie, wurden am Abend des Donnerstag, 17. Dezember, eingesetzt, um eine Geiselnahme im Val-d’Oise zu beenden. Ein Mann verschanzte sich mit seiner Frau in seiner Firma und schoss auf seine Mitarbeiter. Die beiden Eheleute wurden schließlich leblos aufgefunden.

Eine Geiselnahme ist in Domont, im Val-d’Oise, zu einer Tragödie geworden. “Der Einsatz des GIGN am Donnerstag, 17. Dezember, begann gegen 21 Uhr und endete sehr schnell, gegen 21.30 Uhr, mit der Entdeckung von zwei leblosen Körpern, dem des Geiselnehmers und dem seiner Frau, die er wahrscheinlich erschossen hatte, bevor er sich selbst mit seiner Waffe tötete.

Der Geiselnehmer verwundete zwei seiner Angestellten
Der bewaffnete schoss auf zwei Mitarbeiter in seiner eigenen Gärtnerei. Er verwundete einen am Oberschenkel und den anderen im Gesicht, bevor er sich mit seiner Frau verschanzte, von der er seit mehr als einem Jahr geschieden war. Es ist bekannt, dass er zweimal wegen häuslicher Gewalt gegen seine Frau verurteilt worden war. Die Staatsanwaltschaft von Pontoise hat eine Untersuchung eingeleitet, die die Umstände dieser Tragödie klären soll.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!