Jean Castex Pressekonferenz: Frankreichs Flagge steht auf dem Kopf und sorgt für Aufregung

227
Peinlich: Auf einer Grafik, die Jean Castex während seiner gestrigen Pressekonferenz zeigte, stand die Flagge Frankreichs auf dem Kopf. Das blieb auf Twitter nicht unkommentiert.

Rot-weiß-blau statt blau-weiß-rot: Die auf einer Computergrafik verkehrt herum dargestellte Flagge Frankreichs während der Pressekonferenz von Premierminister Jean Castex war nicht jedermanns Sache.

Die Pressekonferenzen von Jean Castex sind immer mit Spannung verfolgte Ereignisse, da sie in der Regel von Ankündigungen bezüglich sanitärer Restriktionsmaßnahmen begleitet werden, um die Ausbreitung der Covid-19-Epidemie auf dem nationalen Territorium zu kontrollieren. Die vom Donnerstag, 25. Februar, war keine Ausnahme von der Regel.

Der Premierminister zog Bilanz über die aktuelle Gesundheitssituation und kündigte neue Maßnahmen an, wie etwa die verstärkte Überwachung von etwa zwanzig französischen Departements. Er sprach auch über die Impfstrategie in Frankreich und verglich sie mit anderen europäischen Ländern anhand einer Grafik.

Auf auf dem Bildschirm sind auf der Grafik kleine Flaggen neben den Namen der Länder zu sehen. Die Flagge Frankreichs erschien invertiert: rot-weiß-weiß-blau, nicht blau-weiß-rot. Ein Detail, das einigen, darunter Laurence Parisot, nicht entgangen ist. Die ehemalige Präsidentin der Medef (größte Arbeitgebervereinigung in Frankreich) fragte auf Twitter: “Wie kann man so etwas durchgehen lassen?”, mit einem Foto des Bildschirms als Beweis.

Auf einer anderen Grafik erscheint die Flagge Italiens ebenfalls invertiert: rot-weiß-grün. “Die belgische Flagge ist gut, aber nicht die französische und italienische Flagge. Ein Kameraeffekt oder ein echter Fehler? Es hätte auf jeden Fall vermieden werden können”, kommentierte ein Twitter-Mitglied.

Die ironischen Kommentare häuften sich. “Sogar unsere Flagge wurde auf den Kopf gestellt”, scherzte ein anderer. “Leute, die kennen nicht einmal die französische Flagge, wo sollen wir denn hin?”, fragte ein Twitto, dessen Veröffentlichung in 4 Stunden mehr als 10.000 Mal geteilt wurde.

Auch Céline Brulin, die kommunistische Senatorin von Seine-Maritime, spielt darauf an, als sie die Ankündigungen von Jean Castex kritisiert: “Regieren heißt planen…also dann bis nächste Woche! In der Zwischenzeit hören Sie auf, Krankenhausbetten zu kürzen, heben Sie die Patente auf Impfstoffe auf und starten Sie die Produktion … und wenn Sie schon dabei sind, versuchen Sie, die französische Flagge wieder richtig herum zu stellen!”


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here