Jean-Luc Mélenchon zu Beginn des Freiheitsmarsches in Paris mit Mehl beworfen

144

Jean-Luc Mélenchon wurde am Samstag inmitten einer Demonstration gegen rechtsextremes Gedankengut in Paris mit Mehl beworfen. Der Führer von France Insoumise befand sich auf der Place de Clichy. Er nahm das “Attentat” lächelnd auf die leichte Schulter: “Ich lebe noch, alles ist in Ordnung… “.

Der Sozialist und Führer von der Partei La France insoumise, Jean-Luc Mélenchon, wurde am Samstag vor dem Beginn des Freiheitsmarsches auf der Place de Clichy in Paris mit Mehl beworfen.  

Der Abgeordnete aus dem Departement Bouches-du-Rhône nahm es mit einem Lächeln: “Weiß ist mir recht”, sagte er. ”Ich habe nur Mehl abbekommen. Ich lebe noch, alles ist in Ordnung”.  

Auf die Frage einer Journalistin, was besser sei, das Mehl oder die Ohrfeige, die Emmanuel Macron zu Beginn der Woche erhalten hat, sagte Jean-Luc Mélenchon “es wäre vor allem nicht schlecht, wenn das aufhört” und sprach von “Gewalt”. ”Wenn Sie mich so ruhig sehen, dann deshalb, weil es vielleicht noch schlimmer hätte kommen können”, sagte Jean-Luc Mélenchon.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion