Lockdown: Fnac und Darty beschließen, trotz der Restriktionen offen zu bleiben

253

Die Geschäfte von Fnac und Darty haben mitgeteilt, dass sie diesen Freitag geöffnet bleiben. Die Gruppe Fnac-Darty hat mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, die Franzosen mit allen erforderlichen Geräten für die Telearbeit auszustatten. Die Läden werden jedoch nicht als “wesentliche Geschäfte” betrachtet, die während des Lockdowns ihre Türen öffnen können.

Die Marken Fnac und Darty gehören nicht zu den Geschäften, die von den französischen Behörden als “wesentlich” betrachtet werden. Und doch beschlossen Fnac und Darty am Freitag, dem 30. Oktober, dass sie ihre Läden nicht schliessen würden. Die Leitung der Fnac-Darty-Gruppe, die sich auf Haushaltsgeräte und elektronische Produkte spezialisiert hat, sagte, dass ihre Geschäfte heute geöffnet bleiben. Zur Begründung ihrer Entscheidung beruft sie sich u.a. auf die Ausnahmeregelung, die bestimmten Geschäften gewährt wurde, um den Bedürfnissen der Beschäftigten bei der Telearbeit Rechnung zu tragen.

“Als Multispezialist werden wir unsere Geschäfte öffnen können, um insbesondere die beträchtliche Nachfrage nach IT-/Multimediageräten für die Telearbeit sowie für die Reparatur von elektrischen und elektronischen Produkten zu decken”, erklärte die Gruppe in einer Pressemitteilung.

Es sei daran erinnert, dass nur die als “wesentlich” eingestuften Unternehmen, die auf der von den französischen Behörden übermittelten Liste aufgeführt sind, während des Lockdowns geöffnet werden dürfen. (La Depeche)


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion