Lockdown: Fünf Tipps zum Wohlfühlen zu Hause

271

Sortieren Sie Ihre Objekte
Um positive Energien zu fördern, vermeiden Sie es, zerbrochene, beschädigte oder tote Gegenstände, wie z.B. Trockenblumen, aufzubewahren. Trennen Sie sich von Gegenständen, die schlechte Erinnerungen tragen, wie z.B. etwas, das Sie an Ihre Ex-Freundin oder Ihren Ex-Mann erinnert. Solche Dinge wirken auf unser Unterbewusstsein, und können einen nach unten ziehen. Bevorzugen Sie einen Raum, in dem Sie Gegenstände haben, die Ihnen gefallen, in gutem Zustand sind und die gute Erinnerungen wecken.

Achten Sie auf symbolische Objekte
Seien Sie sehr vorsichtig mit den symbolischen Gegenständen in Ihrer Wohnung. Wenn Sie z.B. eine alleinstehende Frau sind, vermeiden Sie kleine Statuetten von Tänzerinnen, Porträts von Frauen. Eine aggressive Person sollte Bilder von Krieg und Kampf vermeiden. Dasselbe gilt für zerbrechliche Menschen, vermeiden Sie traurige Dinge. Und so weiter…

Stellen Sie Ihr Bett und Ihren Schreibtisch an den richtigen Platz
Vermeiden Sie es, Ihr Bett oder Ihren Schreibtisch in einer Reihe mit einer Türöffnung aufzustellen, was zu Einschlaf- oder Konzentrationsschwierigkeiten führen könnte. Vermeiden Sie auch, Ihr Bett oder Ihren Schreibtisch unter Balken zu stellen oder Regale direkt vor sich zu haben, wenn Sie arbeiten, um Nackenprobleme, Schulter- oder Rückenschmerzen zu vermeiden.

Der Standort von Spiegeln
Achten Sie auf den Standort der Spiegel. Vermeiden Sie es, einen vor der Haustür zu haben, da man sonst Lust bekommt, rauszugehen. Vermeiden Sie auch Spiegel, die das Bett und den Schreibtisch reflektieren, um besser zu schlafen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Umgeben Sie sich mit Objekten, auf die Sie stolz sind
Um Selbstvertrauen aufzubauen, muss in jedem Raum etwas Positives in der Mitte der Wand vor der Tür stehen. Etwas, auf das man stolz sein kann. Es kann etwas sein, das Sie selbst gemacht haben, wie ein Gemälde oder ein Foto. Für Kinder könnte es ein Pokal, ein Diplom oder eine Medaille sein. Damit Sie bei Laune bleiben, denken Sie auch darüber nach, wie Sie den Platz an der Wand nutzen können. Wenn Sie eine Wand horizontal in drei Teile teilen, ist das obere Drittel allzu oft unbesetzt. Letzteres ist es jedoch, das uns hilft, einen positiven Geist zu bewahren und sich auf die Zukunft auszurichten, was in diesen Zeiten nicht zu vernachlässigen ist.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Live-Chat mit anderen Mitgliedern

You must be a registered user to participate in this chat.