Marseille: 27-jähriger Mann in der Wohnsiedlung Bricarde erschossen

66

Ein 27-jähriger Mann wurde am Montag in der Siedlung Bricarde im 15. Arrondissement von Marseille erschossen.

Ein Mann wurde am Montag, 13. November, in Marseille in einem Imbiss in dem nördlichen Stadtviertel Bricarde (15.) getötet, meldet Franceinfo unter Bezug auf die Präfektur Bouches-du-Rhône und bestätigt damit einen Bericht von La Provence.

Der Mörder, ein Beifahrer auf einem Motorroller, ging in den Imbiss und schoss dem 27-jährigen Mann in den Nacken.

Schin drei Morde in diesem Stadtteil im Jahr 2021
Im Februar 2021 wurde ein 33-jähriger Mann in diesem regelmäßig durch Gewalttaten betroffenen Viertel getötet, und vor einigen Wochen wurde ein 41-jähriger Mann gewaltsam aus seiner Wohnung verschleppt und mit einer Eisenstange zu Tode geprügelt.

Am 1. September 2021 besuchte Emmanuel Macron Marseille, um die Schwierigkeiten bei der Bekämpfung der Drogengewalt zu erörtern, nachdem der Sommer von einem Dutzend blutiger Auseinandersetzungen im Departement Bouches-du-Rhône geprägt war. Die Ermittler müssen nun herausfinden, ob dieser neue Mord, der der 16. seit Jahresbeginn in der Region Marseille ist, in diesem Zusammenhang mit dem Drogenmilieu steht.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion