Meurthe-et-Moselle: Ein Mann feuert auf Gendarmen und wird erschossen

232

Der Mann wurde erschossen, als er auf eine Gruppe von Gendarmen schoss, die zu einem Fall von schwerer Körperverletzung gerufen wurden.

Ein Mann, der auf Gendarmen schoss, wurde am Morgen des Freitag, 16. April, in Frouard, zwei Kilometer nordöstlich von Nancy, in Meurthe-et-Moselle, erschossen, meldet Franceinfo.

Die regionale Gendarmerie mit Sitz in Reims intervenierte in einem Camp von Reisenden im Rahmen eines Falles von schwerer Gewalt. Während dieses Vorgangs eröffnete ein Mann das Feuer in Richtung der Gendarmen. Ein Mitglied der Ordnungskräfte erwiderte das Feuer und traf den Angreifer tödlich.

Die ersten Elemente der Untersuchung deuten darauf hin, dass der Gendarm in Selbstverteidigung gehandelt hat, meldet Franceinfo. Bei dem Vorfall wurden keine Gendarmen verletzt.

Der Mann, der erschossen wurde, war den Ordnungskräften bereits wegen früherer Vorfälle bekannt.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion