Proteste gegen den Gesundheitspass: Nach Angaben des Innenministeriums demonstrierten 17.000 Menschen in Frankreich

271

Die Kundgebungen führten am Mittwoch zu einigen Zusammenstößen mit der Polizei, vor allem in Lyon und Paris.

Noch nicht umgesetzt und bereits angefochten. Rund 17.000 Menschen haben am Mittwoch, 14. Juli in Frankreich gegen den Gesundheitspass protestiert, meldete Franceinfo unter Bezug auf eine Polizeiquelle. Das Innenministerium zählte bis Ende des Tages 17.000 Protestierende.

Darunter etwa 1.500 in Toulouse und 1.000 in Lyon, wo es auf der Place Bellecour zu Zwischenfällen mit Barrikaden und dem Einsatz von Gummigeschossen und Tränengasgranaten kam.

In Paris waren es auf dem Höhepunkt der Demonstration nach Angaben der Polizei etwa 2.250 Menschen. Die Polizeipräfektur beklagte kurz vor 18 Uhr auf Twitter die Nichteinhaltung der angemeldeten Route, den Einsatz von Wurfgeschossen, Mülleimerbrände und Gewaltbereitschaft. Der Präfekt rief “die Demonstranten dazu auf, verantwortungsbewusst zu sein und den Ankunftsort an der Place de la République zu erreichen, wie es der Organisator zugesagt hat”.

In Annecy durchbrachen etwa 200 Demonstranten ein Tor der Präfektur und blieben etwa eine Stunde lang in den Gärten, bevor sie sich wieder dem Demonstrationszug anschlossen. Eine Polizeiquelle sagte gegenüber Franceinfo, dass die Polizei derzeit prüft, ob es in der Präfektur zu Schäden gekommen ist.

Die Präfektur verurteilte auf dem sender France Bleu Pays de Savoie “dieses Eindringen, das allen republikanischen Werten widerspricht”. Auch Innenminister Gérald Darmanin reagierte auf Twitter: “Ich verurteile auf das Schärfste das Eindringen von Personen in die Präfektur Haute-Savoie heute Nachmittag. Volle Unterstützung für die Sicherheitskräfte, die mit Gelassenheit gehandelt haben.”

Auch in Lille protestierten mehrere hundert Demonstranten und skandierten “Freiheit! Liberté!”, berichtet France 3 Hauts-de-France.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion