Sie blockieren die Autobahn wegen einer Hochzeit und zerstören auf der Flucht vor der Polizei einen Lamborghini

320

Am Samstag, 19. Juni, blockierte eine Autokolonne wegen einer Hochzeit absichtlich eine Schnellstraße bei Lens (Pas-de-Calais). Ein Lamborghini landete bei dem Versuch, der Polizei zu entkommen, im Mittelstreifen.

Die Szene ist zumindest ungewöhnlich: Am vergangenen Samstag, 19. Juni, beschloss eine Gruppe von Autofahrern, die an einer Hochzeit teilnahmen, die Autobahn A21 in der Nähe von Lens (Pas-de-Calais) zu blockieren. Als der Autocorso mitten auf der Autobahn anhielt, zögerten die Fahrer nicht, aus ihren Fahrzeugen auszusteigen, um die Szene mit ihren Handys zu verewigen. Und auf der Fahrbahn vollführte ein orangefarbener Lamborghini “Donuts”, Drehungen um sich selbst.

Die Situation skandalisierte José Evrard, Abgeordneter für den 3. Wahlkreis von Pas-de-Calais und Vizepräsident von Debout La France, der nicht zögerte, diese Bilder in sozialen Netzwerken zu teilen.

Der Lamborghini landet auf dem Mittelstreifen
Und dann die Flucht. Die Polizei versuchte den Fahrer des Luxuswagens festzunehmen. Laut La Voix du Nord versuchte er, der Polizei zu entkommen, indem er mit fast 250 km/h auf der Überholspur weiterfuhr. Der Fahrer verlor allerdings einige Kilometer weiter die Kontrolle über sein Fahrzeug, nachdem er noch eine rote Ampel überfahren hatte. Der teure Lamborghini landete auf dem Mittelstreifen.

Der Fahrer wurde später von der nationalen Polizei mit Unterstützung der Autobahnpolizei CRS (Compagnies républicaines de sécurité) und der BAC (Brigade anticriminalité) festgenommen. Er wurde in Gewahrsam genommen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion