Silvio Berlusconi in Monaco wegen eines Herzproblems ins Krankenhaus eingeliefert

109

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi, 84, ist wegen Problemen mit Herzrhythmusstörungen in das Kardio-Thorax-Zentrum von Monaco eingeliefert worden, teilten ein Sprecher seiner Partei und sein persönlicher Arzt am Donnerstag, 14. Januar, mit.

Der 84-jährige ehemalige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi liegt seit Donnerstagabend im Krankenhaus in Monaco.

“Er ist im Cardio-Thoracic Hospital in Monaco für Tests. Er wird in ein paar Tagen wieder nach Hause kommen”, sagte ein Sprecher von Forza Italia gegenüber der AFP.

“Ich bin am Montag persönlich zu Silvio Berlusconi gegangen, um diese medizinische Untersuchung durchzuführen. Danach habe ich mich für einen dringenden Krankenhausaufenthalt im Herzzentrum in Monaco entschieden, da ich es nicht für ratsam hielt, ihn nach Italien zu verlegen”, sagte sein Leibarzt Alberto Zangrillo der Agentur ANSA.

Der Arzt erwähnte ein Problem mit “Herzrhythmusstörungen” im Haus von Silvio Berlusconi in Südfrankreich. Nach Angaben des Corriere della Sera hält sich Silvio Berlusconi derzeit bei seiner Tochter Marina in Châteauneuf-Grasse in den Alpes-Maritimes auf der Domaine des Collés auf. In dieser Nachricht heißt es: “Es handelt sich um Routineuntersuchungen und der Chef der Forza Italia wird in ein paar Tagen wieder zu Hause sein.”

Bereits im September ins Krankenhaus eingeliefert
Der ehemalige italienische Regierungschef war im September 2020 wegen einer durch Covid-19 verursachten Lungeninfektion für etwa zehn Tage in ein Mailänder Krankenhaus eingeliefert worden.

Im Frühjahr 2019 wurde er wegen eines Darmverschlusses im Krankenhaus San Raffaele in Mailand operiert, demselben Krankenhaus, in dem er sich im Juni 2016 neben kleineren Eingriffen auch einer großen Operation am offenen Herzen unterzog.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion