Trotz Lockdown: Die Champs-Élysées erstrahlen zu Weihnachten in vollem Lichterglanz

576
Christmas holiday lights decorate trees along the Champs Elysees in Paris with the Arc de Triomphe in the background, France, November 22, 2020. REUTERS/Charles Platiau

Trotz der leeren Straßen und der Abwesenheit von Zuschauern wurde auf den Champs-Élysées im Beisein der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo von der Sängerin Louane der Startschuss für die Illumination der Jahresabschlussfeierlichkeiten gegeben.

Etwas mehr als einen Monat vor Weihnachten legten die Bäume auf der schönsten Allee der Welt ihre roten Mäntel an. Die Illuminationen wurden am Sonntag, dem 22. November, auf den Champs-Élysées von der Sängerin Louane und der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo eröffnet.

Aufgrund des geltenden Lockdowns zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie fand die Zeremonie ohne die Anwesenheit der Einwohner der Hauptstadt statt. Die Pariserinnen und Pariser waren eingeladen, diesem Startschuss für die Beleuchtung in sozialen Netzwerken zu folgen. Sie konnten sich auf der Seite des Komitees der Champs-Elysées registrieren, um eine der 70.000 bunten Lampen zu erhalten, die in den Platanen entlang der Allee hängen. Die Teilnehmer konnten gleichzeitig Louane, der Patin dieses Events, eine Nachricht hinterlassen und gleichzeitig mit ihr den virtuellen digitalen Summer betätigen.

Die Illuminationen werden bis zum 6. Januar 2021 die Champs-Élysées schmücken.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion