Vogelgrippe: dritter Ausbruch innerhalb einer Woche in den Landes festgestellt, die Epidemie rückt immer näher

120

Ein dritter Ausbruch der Vogelgrippe wurde am Freitag, 11. Dezember, im Süden des Departments Des Landes entdeckt. Sie wurde nach einer am Vortag in diesem Betrieb in der Gemeinde Angresse, durchgeführten Kontrolle aufgedeckt. Der Landwirt war gezwungen, das gesamte Geflügel auf seinem Hof zu keulen.

Leider steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung des Vogelgrippevirus im Südwesten, nachdem an diesem Wochenende ein dritter Ausbruch auf einem Bauernhof in Angresse, einer Gemeinde im Süden der Landes, entdeckt wurde, der in der Schutzzone liegt, die nach der Entdeckung von zwei vorherigen Ausbrüchen im selben Gebiet in dieser Woche eingerichtet wurde.

Die Informationen wurden unseren Kollegen von Sud Ouest vom Bürgermeister der Gemeinde bestätigt, der auch der Onkel des Züchters ist, dessen Farm betroffen ist. Er sagt, er sei überwältigt von den Nachrichten. “Es gab keine Anzeichen für eine besondere Sterblichkeit oder so etwas! Als die Testergebnisse eintrafen, war das ein Schock in diesem kleinen Bauernhof”.

Aufgrund der Ergebnisse der durchgeführten Kontrolle musste der Landwirt der Schlachtung des gesamten Geflügels seines Betriebs zustimmen, der nach Angaben unserer Kollegen etwa 500 Tiere umfasste: Enten, Kapaune und Hühner.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!