Ausgangssperre: Die Jagd nach geheimen Partys

200

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie sind alle Veranstaltungsorte geschlossen. Die Polizeikontrollen verstärken sich, um geheime Partys aufzuspüren. Polizeistreifen sind verstärkt auf Patrouille.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurden alle Veranstaltungsorte geschlossen und private Partys untersagt. Trotz des Verbots werden immer wieder geheime Feiern abgehalten. In Paris, wie auch in anderen Metropolen, nehmen die Kontrollen zu.

Der Manager riskiert eine dauerhafte Schließung
Um 2.30 Uhr morgens wird eine Polizeistreife in die Pariser Innenstadt gerufen. Ein Nachtclub, der seit März wegen sanitärer Maßnahmen geschlossen sein soll, empfängt Partygäste. “Sie haben alles geräumt und uns alle rausgeworfen”, erklärt ein Partygirl. Die Polizisten belehren, dass ab Samstag, 17. Oktober, droht den Partrygängern eine Geldstrafe von 135 Euro pro Person droht. Was den Manager betrifft, so riskiert er eine dauerhafte Schließung.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion