Covid-19: 10 Millionen Dosen eines Covid-Impfstoffs in Frankreich injiziert

154
Stolz verkündet Gesundheitsminister Olivier Véran, dass inzwischen über 10 Millionen Impfungen verabreicht wurden.

Nach Angaben des Gesundheitsministers Olivier Véran wurden in Frankreich inzwischen mehr als 10 Millionen Dosen Impfstoff verabreicht. Gleichzeitig schreitet die dritte Welle der Epidemie weiter voran. Die Zahl der Patienten mit Covid-19 auf einer Intensivstation ist am Freitag wieder gestiegen.

Es ist ein symbolischer Meilenstein, der gerade erreicht wurde. Frankreich hat die 10-Millionen-Marke mit fast 400.000 verabreichten Impfungen gegen Covid-19 am Freitag, 26. März, überschritten, verkündete der Gesundheitsminister Olivier Veran auf Twitter.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

“Mit fast 400.000 Injektionen (einschließlich 140.000 von AstraZeneca) an diesem Freitag überschreitet Frankreich die 10-Millionen-Marke. Und 7,5 Millionen Franzosen, die für Covid besonders anfällig sind, haben zumindest eine erste Dosis erhalten”, so Olivier Véran in einem Tweet.

Nach den Zahlen der Generaldirektion für Gesundheit haben 7.519.740 Menschen eine erste Dosis des Impfstoffs erhalten, das sind 11,2 Prozent der Gesamtbevölkerung und 14,3 Prozent der erwachsenen Bevölkerung. Die Anzahl der Personen, die zwei Dosen erhalten haben, beträgt 2.653.261.

“Rennen gegen die Uhr”

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf der Intensivstation ist am Freitag weiter gestiegen und nähert sich dem Höhepunkt der zweiten Welle im Herbst, so die Daten von Santé publique France.

Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation ist seit dem Tiefststand am 7. Januar (2.573 Patienten) wieder stetig gestiegen. Am Freitag waren es 4.766 Menschen auf einer Intensivstation, gegenüber 4.709 am Vortag. Die höchste Zahl der zweiten Welle wurde am 16. November erreicht. An diesem Tag wurden 4.903 Patienten in den Diensten, die die schwersten Fälle aufnehmen, behandelt.

“Ein Wettlauf mit der Zeit ist im Gange”, sagte das Büro des Premierministers in einer Erklärung nach einem Treffen zwischen Premierminister Jean Castex und den Präfekten und Gesundheitsbeamten der 19 von den neuen Beschränkungen betroffenen Departements.

Der Bildungsminister Jean-Michel Blanquer kündigte außerdem an, dass in diesen Gebieten ein einziger Fall von Covid in einer Klasse fortan zu deren Schließung führen würde.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion