Covid-19: 375 Todesfälle am Dienstag, die Zahl der Intensivpatienten steigt weiter

102
Die Zahl der Ansteckungen und der Patienten in Krankenhäusern sinkt immer noch deutlich, wenn auch etwas langsamer.

Die Zahlen von Santé publique France, die am Dienstagabend veröffentlicht wurden, zeigen 375 neue Todesfälle in den letzten 24 Stunden in Frankreich.

Covid-19 ist die Ursache von 375 neuen Todesfällen in Frankreich, an diesem Dienstag, 20. April, laut der Zahlen, die von Santé publique France veröffentlicht wurden. 101.584 Menschen sind nun insgesamt seit dem Ausbruch der Krankheit in Frankreich gestorben.

31.086 Menschen liegen an diesem Dienstagabend im Krankenhaus, gegenüber 31.214 am Montag. 2.404 neue Patienten mussten im Laufe des Tages ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation lag am Dienstagabend bei 5.984 im Vergleich zu 5.970 am Dienstag. 601 neue Patienten wurden auf einer Intensiv- oder Intensivpflegestation aufgenommen.

Ein Viertel der Franzosen hat eine erste Dosis des Impfstoffs erhalten
Die Impfkampagne wurde natürlich auch am Dienstag fortgesetzt. 248.557 Erstinjektionen und 170.209 Zweitinjektionen wurden im Laufe des Tages gezählt.

Ein Viertel der Franzosen (24,8 %) erhielt bisher eine Dosis des Impfstoffs, teilte das Gesundheitsministerium mit. 12.999.655 Personen haben mindestens eine Dosis erhalten und 4.845.217 französische Männer und Frauen haben bereits beide Dosen erhalten und sind somit vollständig gegen Covid-19 geimpft.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion