Covid-19: 38.000 Bußgeldbescheide seit Einführung der verschärften Maßnahmen

289

350.000 Kontrollen wurden durchgeführt, davon 170.000 in den 19 von einem regionalen Lockdown betroffenen Departements.

38.000 Strafzettel hat die Polizei seit Samstag, dem 20. März, in Frankreich zur Umsetzung der verstärkten Maßnahmen ausgestellt, davon 18.000 in den 19 Departements, die von einem regionalen Lockdown betroffen sind, so die Zahlen des Innenministeriums, die von Franceinfo am Sonntag, dem 28. März, veröffentlicht wurden.

Es wurden 350.000 Personenkontrollen durchgeführt. Von diesen 350.000 Kontrollen fanden 170.000 in den von dem Lockdown betroffenen Departements statt, so das Ministerium. Schließlich fanden 4.600 Kontrollen in Einrichtungen mit Publikumsverkehr statt, davon 1.700 in den vom Lockdown betroffenen Gebieten.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion