Covid-19: Frankreich will den Weg für Varianten blockieren

226
Flugverbindungen zu Hochrisikoländern sollen ausgesetzt werden. Ab kommenden Montag wird es eine Liste von Ländern geben, bei denen wegen neuer Virus-Varianten Reiseeinschränkungen geben wird.

Im Kampf gegen Covid-19 bereitet sich Frankreich darauf vor, neue restriktive Maßnahmen für Reisen zum Schutz vor Varianten einzuführen.

Werden nach Reisenden aus Brasilien auch solche aus anderen Ländern ihre Flüge nach Frankreich gecancelt sehen? Indien und andere südamerikanische Länder werden genau beobachtet. Nach Angaben des Regierungssprechers Attal wird die Liste der betroffenen Länder am Montag, dem 19. April, bekannt gegeben. Für alle Länder, in denen sowohl feststellt wird, dass eine besonders risikoreiche Variante vorherrscht, als auch, dass es eine Explosion der Epidemie oder jedenfalls eine sehr starke Dynamik der Epidemie gibt, sollen “robustere Maßnahmen” geplant werden, sagte Gabriel Attal am Mittwoch, 14. April.

Damit bleiben zwei Kriterien erhalten: die brasilianische oder eine andere Variante muss in dem betroffenen Land dominant sein und die Inzidenzrate muss sehr hoch sein. Die Schließung der Grenzen erweist sich als effektiv, vorausgesetzt, sie wird frühzeitig und konsequent umgesetzt, so der Epidemiologe Philippe Amouyel. Aber Wissenschaftler sagen, dass dies nicht die einzige Lösung ist. Eine Isolierung aller Personen, die aus einem Hochrisikoland zurückkehren, wäre ebenso effektiv, vorausgesetzt, sie ist sehr streng, wie in der Schweiz, wo es eine Strafe von 10’000 Euro für die Nichteinhaltung der Quarantäne gibt.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion