Covid-19: Immer mehr Klassenschließungen im Departement Loire-Atlantique

126

Eine Woche nach Beginn des Schuljahres ist der Unterricht in mehreren Schulen wegen Covid-19-Ansteckungen bereits wieder eingestellt worden. Nach dem neuen Gesundheitsprotokoll müssen Klassen in Kindergärten oder Grundschulen geschlossen werden, sobald der erste positive Fall festgestellt wird.

Am Donnerstag, dem 9. September, eine Woche nach Beginn des Schuljahres, herrscht in den Schulen der Gemeinde Les Sorinières (Loire-Atlantique) eine ungewöhnliche Ruhe. “Es sind bereits vier Klassen in der Schule geschlossen”, berichtet ein Vater auf dem Sender France 2. Kurz vor Beginn des Schuljahres besuchten 90 Kinder ein Freizeitzentrum. Eines von ihnen wurde anschliessend positiv auf Covid-19 getestet. Von den 12 Klassen dieser öffentlichen Schule wurden sechs in dieser Woche geschlossen.

Eltern befürchten einen Dominoeffekt
In einer Familie, die von der Schließung des Unterrichts betroffen ist, kümmern sich beide Elternteile seit Montag, 6. September, abwechselnd um ihre Kinder, die zur Zeit nicht mehr zur Schule gehen dürfen. “Wir hoffen darauf, dass dies als Kurzarbeit anerkannt werden kann”, sagt Zoé Jan, die Mutter der Familie. Wenn die Tochter Mia negativ getestet wird und auch ihr kleiner Bruder nicht infiziert ist, wird sie am Montag, 13. September, wieder in die Schule zurückkehren können. In der Zwischenzeit befürchten die Eltern einen Dominoeffekt.

 


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion