Covid-19: Frankreich setzt Israel und die USA auf seine “orange” Liste

126

Die Verordnung wurde am Donnerstag im Amtsblatt veröffentlicht und soll am Sonntag in Kraft treten.

Für nicht geimpfte Personen aus Israel und den Vereinigten Staaten wird die Einreise nach Frankreich schwieriger werden. Frankreich hat am Donnerstag, 9. September, eine Verordnung erlassen, mit der die Einstufung der Vereinigten Staaten und Israels von grün auf orange angehoben wird. Das bedeutet, dass ab Sonntag, dem 12. September, alle Personen ohne vollständige Covid-19-Impfung, die aus diesen beiden Ländern nach Frankreich einreisen wollen, neue Vorschriften beachtet werden müssen.

Für die Einreise nach Frankreich ist nun ein zwingender Grund erforderlich, und es wird eine siebentägige Selbstisolierung verlangt. Zusätzlich zu einem negativen PCR-Test, der weniger als 72 Stunden zurückliegen darf, oder einem Antigentest, der weniger als 48 Stunden alt sein darf, können diese Personen nach ihrer Ankunft auf französischem Boden stichprobenartig auf Antigene getestet werden.

Auch die Europäische Union strich am 30. August die Vereinigten Staaten und Israel von der Liste der “sicheren” Länder.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion