Covid-19: Über 10.000 Patienten in Frankreich im Krankenhaus

203

10.151 Menschen werden in Frankreich derzeit wegen einer Covid-19-Infektion in einem Krankenhaus behandelt, davon 1.908 auf einer Intensivstation.

Die vierte Welle der Covid-19-Epidemie erhöht weiterhin den Druck auf die Krankenhäuser in Frankreich. Nach den neuesten Daten von Santé Publique France wurde soeben erneut eine Schwelle überschritten: 10.151 Menschen wurden in Frankreich wegen des Coronavirus ins Krankenhaus eingeliefert, davon 950 innerhalb von 24 Stunden.

Das letzte Mal vor fast zwei Monaten – genauer gesagt am 22. Juni – wurden in Frankreich mehr als 10.000 Patienten wegen einer Covid-19-Infektion gezählt. Außerdem stieg die Zahl der Patienten auf einer Intensivstation an diesem Montag auf 1908, 178 mehr in 24 Stunden.

97 Todesfälle in 24 Stunden
Nach Angaben der Gesundheitsbehörde starben in den letzten 24 Stunden 97 Patienten im Krankenhaus an den Folgen von Covid-19. Außerdem wurden am Montag 5.829 neue Fälle entdeckt.

Nach den neuesten Daten des Gesundheitsministeriums haben inzwischen 46.494.384 Franzosen mindestens eine Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhalten (etwa 69% der Gesamtbevölkerung), und 39.417.418 haben eine vollständige Impfung (58,5% der Gesamtbevölkerung).


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion