Covid-19: Wieder eine Ausgangssperre in den Pyrénées-Orientales!

256
Im Departement Pyrénées-Orientales muss die Gastronomie nun wieder um 23 Uhr schliessen.

Der Anstieg der Ansteckungszahlen führte am Samstag, 17. Juli, zur Wiedereinführung der Ausgangssperre in den Pyrénées-Orientales.

In den Pyrénées-Orientales wird die Ausgangssperre ab Samstag, den 17. Juli, von 23 Uhr bis 6 Uhr morgens wieder in Kraft gesetzt. Das Tragen einer Maske ist auch im Freien wieder Pflicht. Das Departement ist mit einem starken Anstieg von Ansteckungen konfrontiert. “Das Tragen von Masken wird im Allgemeinen gut respektiert. Bei einer Inzidenzrate von 258 pro 100.000 Einwohnern sind sich viele Menschen, mit denen wir gesprochen haben, der Anstrengungen bewusst, die unternommen werden müssen”, erklärt die Journalistin Barbara Gorrand, die für France 3 aus Perpignan berichtet.

Eine neue Ausgangssperre
Es ist schon etwas zynisch: “Ausgerechnet während einer Demonstration vor der Präfektur gegen die Erweiterung der Nutzung des Gesundheitspasses wurde eine neue präfektorale Maßnahme bekannt gegeben”, so die Journalistin weiter. Ab 18. Juli, um 23 Uhr, beginnt wieder eine Ausgangssperre. Sie wurde für alle Bars, Restaurants und Strandeinrichtungen bis zum 2. August verhängt.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion