Ehemaliger Präsident Valéry Giscard d’Estaing in Tours im Krankenhaus

456

Der Grund für seinen Krankenhausaufenthalt ist nicht bekannt. Bereits im vergangenen September war Giscard d’Estaing wegen einer leichten Lungeninfektion in das Pariser Krankenhaus Georges-Pompidou eingeliefert worden.

Der ehemalige französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing ist laut ‘La Nouvelle République’ in Tours ins Krankenhaus eingeliefert, wie sein Büro gegenüber France Télévisions bestätigte. Der Tageszeitung zufolge wurde er am Sonntag, dem 15. November, von seiner Residenz in Authon (Loir-et-Cher) in das Trousseau-Krankenhaus von Tours gebracht. Die Ursachen für seinen Krankenhausaufenthalt sind noch nicht bekannt.

Im vergangenen September wurde er wegen Atemwegsproblemen in das Pariser Krankenhaus Georges-Pompidou eingeliefert. Die Ärzte hatten daraufhin eine Infektion mit Covid-19 ausgeschlossen. Valéry Giscard d’Estaing wurde einige Tage später entlassen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion