Frankreich führt 15-minütige Covid-19-Tests auf Flughäfen ein

197

Frankreich wird bis Ende des Monats an den Flughäfen Covid-19-Tests mit schnellen Ergebnissen zur Verfügung stellen, hat der Verkehrsminister Jean-Baptiste Djebarri versprochen.

Frankreich ist dabei, in bestimmten Gebieten Antigentests einzuführen, die innerhalb von 15 Minuten vor Ort Ergebnisse liefern, anstatt  Menschen bis zu 48 Stunden warten zu lassen, bis ihnen die Ergebnisse zugesandt werden.

Die neuen Nasenabstrich-Tests, die teilweise in Frankreich in Partnerschaft mit der Weltgesundheitsorganisation entwickelt wurden, bieten eine schnellere Alternative zu den derzeit verwendeten PCR-Tests und liefern Ergebnisse vor Ort, da sie nicht zur Verarbeitung an Labors geschickt werden müssen.

Verkehrsminister Jean-Baptiste Djebarri sagte, dass sie an den Flughäfen Paris-Charles de Gaulle und Nizza bis Ende Oktober verfügbar sein werden; eine umfassendere Einführung soll folgen.

Dieser Schritt hat die Hoffnung geweckt, dass Frankreich nach neun Monaten in der Lage sein könnte, seine Grenzen für Reisende von außerhalb Europas, einschließlich Amerikaner, wieder zu öffnen.

Gegenwärtig erlegt Frankreich Reisenden aus der EU, dem Vereinigten Königreich oder dem Schengen-Raum keinerlei Beschränkungen, Quarantäne oder obligatorische Tests auf – obwohl Reisende aus Frankreich in vielen europäischen Ländern Beschränkungen unterliegen.

Für Menschen, die von außerhalb Europas nach Frankreich einreisen wollen, ist das Bild komplizierter. Nur eine begrenzte Anzahl von Ländern – darunter Australien – stehen auf der Liste der “sicheren Länder” der EU, in denen Menschen aus jedem Grund nach Europa einreisen dürfen.

Für die anderen Länder, zu denen auch die USA gehören, gelten nach wie vor starke Reisebeschränkungen – nur bestimmte Arten von Reisen sind erlaubt, und diejenigen, die kommen, müssen vor dem Einsteigen am Flughafen einen negativen Covid-19-Test vorweisen, der in einigen Teilen der USA schwer zugänglich sein kann.

Personen, die aus Ländern ankommen, die als “risikoreich” gelten, müssen sich am Flughafen obligatorischen Tests unterziehen – mit Ausnahme von Reisenden aus den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Panama, die vor dem Flug ein negatives Testergebnis vorlegen müssen.

Für alle anderen Ankünfte stehen Tests auf freiwilliger Basis kostenlos zur Verfügung.

Frankreich hat mit der EU zusammengearbeitet, um den Reiseverkehr zwischen den Ländern innerhalb der EU und der Schengen-Zone zu vereinheitlichen. Das Protokoll, über das noch diskutiert wird, propagiert Tests als beste Möglichkeit, die Länder sicher zu halten und gleichzeitig Reisende nicht übermäßig zu belasten.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion