Hochwasseralarm in weiten Teilen Frankreichs – weitere Regenfälle erwartet

169

Einundzwanzig Departements waren am Montag stark überschwemmungsgefährdet, so die nationale französische Wetteragentur Météo France, die zu “besonderer Wachsamkeit” in den betroffenen Gebieten aufrief, nachdem am Wochenende ein Mann ums Leben gekommen war.

Der Montag wird mehr Regen bringen, der zu Überschwemmungen führen kann, weil er auf oft gesättigte Böden trifft, meldete Méteo France auf ihrer Website.

Ein großes Gebiet im Südwesten Frankreichs und die nördlichste Spitze des Landes blieben auf der zweithöchsten (orange) Warnstufe für Überschwemmungen, was bedeutet, dass die Menschen vorsichtig sein und sich über die Situation in ihren Gebieten informieren sollten.

Die Warnung kommt nach einem Wochenende mit starken Regenfällen und Überschwemmungen in einigen Teilen des Landes, bei denen ein 70-jähriger Mann in der nördlichen Region Hauts-de-France starb, nachdem er den Fluss Sambre beobachten wollte und von den steigenden Wassermassen überrascht wurde, wie französische Medien berichteten.

Météo France warnt vor besonders starkem Regen in den Departements Aveyron, Cantal, Corrèze und Puy-de-Dôme.

Die Situation könnte sich in den kommenden Tagen verschärfen, so Vigicrue, die staatliche französische Agentur zur Überwachung von Überschwemmungen.

“Am Dienstag und Mittwoch werden im ganzen Land neue Regenfälle erwartet”, so Vigicrue auf ihrer Website und warnte, dass die Flüsse im ganzen Land in den kommenden Tagen weiter ansteigen würden.

In Paris waren die Ufer der Seine bereits am Sonntag an mehreren Stellen über die Ufer getreten.

Die Grafik unten zeigt, wie die Seine im letzten Jahr gestiegen und gefallen ist, mit einem bemerkenswerten Anstieg in den letzten Tagen.

Die Seine blieb am Montag zusammen mit vielen anderen Flüssen auf gelber Alarmstufe. Der Südwesten und der Norden Frankreichs waren jedoch die Gebiete mit dem höchsten Hochwasserrisiko. Vigicrue stufte mehrere Flüsse in diesen Gebieten auf orangenen Alarm ein, die zweithöchste Stufe.

Alarmstufe Orange bedeutet, dass das Risiko von Überschwemmungen nicht nur sehr hoch ist, sondern dass sie potenziell gefährlich sein und das tägliche Leben stark beeinträchtigen könnten.

Das Wetter soll die ganze Woche über im ganzen Land regnerisch und bewölkt bleiben.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here