Öffnung der Kinos: Welche Filme werden am Mittwoch in den Theatern gezeigt?

81

Mehr als 450 Filme in der Warteschlange und ein riesiger Stau in den französischen Kinos. Das befürchtete Szenario ist wahr geworden… Zwischen Wiederaufnahmen von Filmklassikern und Neuerscheinungen bieten die französischen Kinos ab dem 19. Mai eine lange Liste von etwa fünfzig Filmen.

Nach mehr als sechs Monaten Schließung öffnen die französischen Kinos wieder ihre Pforten. Eine Vielzahl von Filmen wartet auf die Zuschauer. Hier einige Trailer der Filme, die man ab Mittwoch (wieder)entdecken kann …

Die neuen Filme, die am 19. Mai in die Kinos kommen
Demon Slayer, ein Animationsfilm von Kimetsu no Yaiba: Haruo Sotozakis Adaption des berühmten Mangas erzählt die Geschichte von Kamado Tanjirōs Reise, um einen Weg zu finden, seine kleine Schwester Nezuko wieder menschlich zu machen, nachdem sie sich in einen Dämon verwandelt hat.

Envole-moi, ein französisch-italienisches Komödien-Drama von Christophe Barratier: Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Partylöwen, der von seinem Vater gezwungen wird, seinen Lebensstil radikal zu ändern, indem er einem jungen Patienten mit Mehrfachbehinderung hilft.

Falling, eine dramatische Produktion mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle, wird ebenfalls am 19. Mai in die Kinos kommen.

Mandibules, eine Filmkomödie von Quentin Dupieux, handelt von Jean-Gab und Manu, zwei einfältigen Freunden, die eine riesige Fliege im Kofferraum eines Autos finden und die Idee haben, sie zu trainieren, um mit ihr Geld zu verdienen.

Slalom, eine dramatische Produktion unter der Regie von Charlène Favier, erzählt die Geschichte eines jungen Ski-Wunderkindes, das in den Bann ihres Trainers Fred gerät.

StarDog und TurboCat, ein Animationsfilm von Ben Smith, wird auch ab dem 19. Mai in den französischen Kinos zu sehen sein.

Die zweite Auflage von Tim Storys Tom & Jerry zeigt wieder das berühmte Duo, das sich dieses Mal in New York zu einer Verfolgungsjagd wiederfindet.

L’étreinte, ein dramatischer Film von Ludovic Bergery, zeichnet das schwierige Leben einer verstorbenen Frau auf der Suche nach Liebe nach.

Ebenfalls am 19. Mai kommt Le dernier voyage, ein apokalyptischer Spielfilm von Romain Quirot, im Verleih von Tandem, in die Kinos.

Radhe, ein indischer Film unter der Regie von Prabhu Deva, schildert, wie Patani Rajveer Shikawat, alias Radhe, sich aufmacht, den reichsten Mann der Stadt aufzuspüren, der ein geheimes Verbrechersyndikat leitet.

Wiederholungen von Klassikern

Robin Hardys “The Wicker Man” kommt zur Freude des Publikums ab dem 19. Mai 2021 nochmal in die Kinos.

Emile Ardolinos berühmter Film “Dirty Dancing“, der 1987 zum ersten Mal gezeigt wurde, wird auch jetzt wieder in den Kinos zu sehen sein.

Patate, ein Programm bestehend aus 4 animierten Kurzfilmen aus dem Jahr 2006, wird ebenfalls mit einer Wiederholung in den französischen Kinos am 19. Mai wiederbelebt.

Filme, die 2020 bereits in den Kinos waren und ab 19. Mai nochmals gezeigt werden

30 jours max, von Tarek Boudali, ist eine französische Komödie über die letzten Tage eines ängstlichen Polizisten, in denen er versucht, der Held zu werden, der er nie war.

100% loup, der Animationsfilm von Alexis Stadermann, erschienen am 28. Oktober 2020, wird am 19. Mai 2021 in den Kinos neu aufgelegt.

Adieu les cons, ein Komödien-Drama von Albert Dupontel, das mit sieben Preisen ausgezeichnet wurde, ist ab diesem Mittwoch auch wieder in den französischen Kinos zu sehen.

Der französische Film ADN/DNA wird ebenfalls am 19. Mai in die Kinos kommen. In Maïwenns neuem Spielfilm spielt Neige die Hauptrolle. Der Tod des Großvaters löst einen Familiensturm und eine tiefe Identitätskrise bei ihr aus.

Die zweite Folge des Animationsfilms Trolls: World Tour wird nach einem ersten Kinostart am 28. Oktober 2020 auch nochmals in den französischen Kinos zu sehen sein.

Drunk, ein dänisches Drama unter der Regie von Thomas Vinterberg, erzählt die Geschichte von vier Freunden, Lehrern an einem Gymnasium, die beschließen, die Theorie eines norwegischen Psychologen in die Praxis umzusetzen, wonach der Mensch mit einem Blutalkoholdefizit geboren wird. Sind die Ergebnisse anfangs noch ermutigend, gerät die Situation schnell außer Kontrolle.

Der französische Abenteuerfilm Poly von Nicolas Vanier, kommt diesen Mittwoch in die Kinos. Es ist eine Adaption der Seifenoper Poly, die die bewegende Geschichte der kleinen Cecile und eines Zirkus-Starpferdes erzählt.

Nicolas Maurys Komödie Garçon chiffon, Teil der offiziellen Auswahl von Cannes 2020, handelt von einem jungen Mann, dessen Schauspielkarriere nicht in Schwung kommen will.

Andrey Konchalovskys historischer Film Michelangelo, der das Leben des Meistermalers anhand der qualvollen und ekstatischen Momente seines schöpferischen Genies schildert, ist ebenfalls ab 19. Mai in den Kinos zu sehen.

Der französische Animationsfilm Little Vampire unter der Regie von Joann Sfar ist nach einer Erstveröffentlichung am 21. Oktober 2020 ab Mittwoch wieder zu sehen.

Claus Drexels französisches Drama Unter den Sternen von Paris erzählt die bewegende Geschichte einer obdachlosen Frau und eines kleinen Jungen, die sich anfreunden.

Die spanische Dramaproduktion A Secret Life von Aitor Arregi, Jon Garaño und Jose Mari Goenaga führt uns zurück ins Jahr 1936, als Francos Truppen in Spanien einmarschierten.

Die französischen Kinofans freuen sich über das Angebot, das ihnen nun endlich nach sieben quälend langen Monaten der Abstinenz geboten wird.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion