Silvester unter Ausgangssperre: mehr als 600 Festnahmen und 6.600 Strafen

179

“Obwohl die Vorfälle waren weniger signifikant als in den Vorjahren waren”, berichtet der Innenminister von “manchmal sehr gewalttätigen Einzelpersonen und dem Einsatz von Feuerwerkskörpern gegen die Ordnungskräfte” in einer Erklärung.

In der Silvesternacht, die von einigen Zwischenfällen und heimlichen Partys geprägt war, nahmen die Sicherheitskräfte 662 Personen fest und verhängten 6.650 Bußgelder wegen Nichteinhaltung der Ausgangssperre, sagte Innenminister Gérald Darmanin am Freitag, dem 1. Januar.

“Obwohl die Vorfälle weniger signifikant waren als in den Vorjahren” habe es “662 Verhaftungen” und “407 Personen” gegeben, die in Gewahrsam genommen wurden.

“6.650 Strafen wegen Nichteinhaltung der Ausgangssperre.”
Die Sicherheitskräfte führten außerdem “45.400 Kontrollen” durch und verhängten “6.650 Bußgelder wegen Nichteinhaltung der Ausgangssperre”, sagte der Minister. Er begrüßte “die Tatsache, dass die Ausgangssperre besonders in Paris eingehalten wurde.

In der Silvesternacht seien 25 Polizisten und Gendarmen verletzt worden, sagte Gérald Darmanin, der den in Ausübung ihres Dienstes verletzten Mitarbeitern und ihren Angehörigen “seine ganze Unterstützung zusicherte”.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!