Solidays bedankt sich bei Pflegepersonal und testet den Gesundheitspass

149

10.000 Angehörige des Pflegepersonals waren am Sonntag, dem 4. Juli, zu Gast beim Musikfestival Solidays in Paris. Eine Möglichkeit, ihnen für ihr Engagement im Kampf gegen die Pandemie zu danken. Der Gesundheitspass war obligatorisch. Auch der Gesundheitsminister besuchte das Festival.

Am Sonntag, dem 4. Juli, war das Musikfestival Solidays ein wenig wie eine Rückkehr in die Zeit davor. Allerdings bestand das Publikum nur aus Pflegekräften, die eingeladen wurden, um ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. Um hineinzukommen, musste man, ganz nach den neuen Regeln, seinen Gesundheitspass vorzeigen. Alle haben dies akzeptiert. Die meisten von ihnen sind geimpft. Die Frage der Impfpflicht allerdings spaltet die Pflegerinnen und Pfleger. “Jeder hat das Recht zu wählen, aber ich ermutige jeden, sich impfen zu lassen”, sagte eine Festival-Besucherin vor der Kamera von France Télévisions.

Zwölf Künstler zeigen ihre Solidarität
Zwölf Künstler standen auf der Bühne, darunter auch der Sänger Hervé, der gekommen war, um seine Solidarität zu zeigen. “All diese Teams haben ein Jahr lang wie verrückt gearbeitet, damit wir wieder ins Leben, auf die Bühne zurückkehren konnten, und das werde ich nicht vergessen”, lobte der Künstler. Solidays war eines der ersten Festivals, das mit einem Gesundheitspass unter freiem Himmel stattfand. Dies ist eine Maßnahme, die bei allen für diesen Sommer geplanten Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen erforderlich ist.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion