Was eine französische Studie über die häufigsten Ansteckungs-Orte sagt

235

Professor Arnaud Fontanet wird diese Woche eine Studie über die häufigsten Orte der Coronavirus-Ansteckungen veröffentlichen. 25.000 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, wurden befragt. Europa 1 hat heute Morgen darüber berichtet.

Der Ort, an dem die meisten Ansteckungen passieren ist unser Zuhause. Tatsächlich passieren hier 2/3 der Ansteckungsfälle, des Virus kommt über Ehepartner und Kinder in die Familie. An zweiter Stelle stehen die erweiterte Familie, Arbeitskollegen und Freunde. Die gefährlichste Zeit ist während der Mahlzeiten, in der wir keine Masken tragen und weniger Rücksicht auf Barrieregesten nehmen. Als nächstes kommt die Nähe zu Kindern.
94 % der Befragten haben sich isoliert, geben aber zu, dies zu spät getan zu haben. Nur 42 % der Befragten isolierten sich in den ersten Tagen der Symptome.
Die Studie zeigt auch, dass Bars, Restaurants und Sporthallen das Infektionsrisiko erhöhen. Andererseits erhöht der häufige Besuch von Geschäften nicht das Risiko, sich anzustecken.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!