Tag & Nacht

Nach einem unbeständigen Dienstag kehrt im Süden sonniges Wetter zurück, in der Nordhälfte Frankreichs bleibt es noch ziemlich bewölkt. Am nächsten Wochenende kehrt dann die Hitze zurück, mit bis zu 30°C im Süden.

Nachdem der Dienstag von Wolken und einigen Regentropfen geprägt war, kehrt die Sonne am Mittwoch, dem 4. Oktober von Süden nach Frankreich zurück. Der Morgen ist noch geprägt von grauen Wolken im Garonne-Tal und am Fuße der Pyrenäen. Diese lockern sich im Laufe des Vormittags allmählich auf, aber einige Höhenwolken bleiben inmitten der Aufhellungen bestehen. In der Nähe des Mittelmeers wehen die Winde Mistral und Tramontana am frühen Morgen mit bis zu 70 km/h, sie lassen in der zweiten Tageshälfte etwas nach.


Die Höchsttemperaturen liegen bei 22°C in Rodez, 25°C in Tarbes und Auch, 26°C in Toulouse und Nizza, Montauban, Albi, Foix, 27°C in Cahors und Castres und 29°C in Carcassonne.

Météo France

In den Regionen der Nordhälfte Frankreichs beginnt der Morgen mit tiefen Wolken und eher kühlen Temperaturen. Im Laufe des Tages wird der Himmel immer blauer, nachdem sich die tiefen Wolken aufgelöst haben. Die vorgesehenen Temperaturen liegen bei 18°C bis 22°C in der Nordhälfte, 24°C bis 27°C im Süden und 28°C bis 30°C im Hinterland des Mittelmeers.

Am kommenden Wochenende, dem 7. und 8. Oktober, erwartet die menschen in Frankreich wieder hochsommerliches Wetter. Die Temperaturen werden für einen Oktober mit bis zu 30°C in der Südhälfte außergewöhnlich hoch sein, aber nicht so hoch wie am letzten Wochenende. Eine neue Wärmekuppel wird sich unter dem Einfluss eines mächtigen Hochdruckgebietes, das sich vom Maghreb (Nordafrika) bis zu den Britischen Inseln erstreckt, über Frankreich legen.

Ein Wetter wie im Juni.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!