Aude: Die Leiche einer Frau, die am Neujahrstag verschwunden war, wurde in einem Brunnen bei Narbonne gefunden.

186

Die Leiche von Christiane Glas wurde am Dienstag, dem 5. Januar, in einem Brunnen in Vinassan, in der Nähe von Narbonne, in der Aude, entdeckt. Sie war am 1. Januar spazieren gegangen und hatte sich seitdem nicht mehr gemeldet. Die genauen Umstände der Tragödie sind noch nicht bekannt.

Die makabre Entdeckung wurde am Dienstagnachmittag, 5. Januar, in Vinassan in der Nähe von Narbonne (Aude) gemacht. Drei Spaziergängerinnen sahen eine Leiche in einem Brunnen in der Nähe eines Weinbergs in der Ebene. Sie alarmierten die Gendarmerie.

Die Gendarmerie bestätigte am Ende des Tages, dass es sich tatsächlich um die Leiche von Christiane Glas handelte. Seit dem Morgen war erneut eine Suchaktion im Gange, um Christiane Glas zu finden, bereits am Vortag hatten sich mehr als 200 Personen an der Suche beteiligt.

Der Staatsanwalt von Narbonne lehnte einen Kommentar ab, da die Ermittlungen noch andauern und die Ergebnisse vor Ort bestätigt werden müssen. Die Feuerwehr, die von der Gendarmerie angefordert wurde, rückte um 18:30 Uhr an, um die Leiche zu bergen, nachdem die Techniker der Kriminalinspektion der nationalen Gendarmerie Spuren gesichert hatten. Die Leiche wurde nach der Bergung zur Autopsie in das gerichtsmedizinische Institut von Montpellier gebracht.

Den Ehemann von Christiane Glas befand sich in einem Zustand des Schocks bei der Ankündigung der Entdeckung der Leiche. Er wurde von einer Psychologin betreut.

Christiane Glas, 70 Jahre alt, aus der Loire-Region, hatte am Samstag gegen 15 Uhr ihr Grundstück am chemin des Pouzets, einer Weinbergstraße zwischen Coursan und Vinassan, verlassen, um einen Spaziergang zu machen. Die genauen Umstände der Tragödie, die zu ihrem Tod führte, sind noch nicht bekannt. Sie wurde vier Tage lang aktiv von den Gendarmeriekräften und Polizeihundestaffeln gesucht; es wurden zwei große Suchaktionen organisiert, wobei mehr als 200 Freiwillige mobilisiert wurden.

Suchaktion, um Christiane Glas zu finden, auch am Vortag hatten sich mehr als 200 Personen an der Suche beteiligt.

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion