Brexit: Der Vater von Premierminister Boris Johnson beantragt die französische Staatsbürgerschaft

353

Mitten im Brexit machte der Vater des britischen Premierministers Boris Johnson bekannt, dass er gerade dabei sei, die französische Staatsbürgerschaft zu beantragen. Der Vater Johnsons bekräftigte seine Identität als “Europäer”.

Zum Zeitpunkt des Brexit hat der britische Premierminister Boris Johnson, der eifrig über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union verhandelt hat, sicherlich nicht mit einer solchen Kehrtwende innerhalb seiner eigenen Familie gerechnet. Laut RTL hat sein Vater, Santley Johnson, angedeutet, dass er dabei ist, die administrativen Verfahren zum Erwerb der französischen Staatsbürgerschaft abzuschließen.

“Es geht nicht darum, Franzose zu werden. Wenn ich es richtig verstehe, bin ich Franzose. Meine Mutter ist in Frankreich geboren, ihre Mutter war ganz Französin, ihr Großvater auch”, sagt der Schriftsteller und ehemalige Abgeordnete. “Für mich geht es also darum, das zurückzufordern, was ich bereits habe. Deshalb bin ich sehr glücklich.”

Der Vater von Boris Johnson, dessen Sohn den Brexit umsetzte, geht noch weiter: “Ich werde immer Europäer sein, das steht fest. Man kann nicht zu den Engländern sagen: Ihr seid keine Europäer”, sagte der Achtzigjährige. In dem Gespräch mit RTL weigert sich Santley Johnson, die Europäische Union auf einen einfachen “gemeinsamen Markt” zu beschränken: “Es ist wichtig, eine Verbindung mit der Europäischen Union zu haben”.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion