Coronavirus: Allmähliche Rückkehr der Studenten an die Universitäten

131

Seit Montag, dem 8. Februar, kehren die Studenten an einem Tag in der Woche auf die Universitätsbänke zurück. Eine Erleichterung, denn sie sind von der Coronavirus-Krise finanziell und psychologisch stark betroffen.

Die Studenten sind zurück in den Hörsälen. Und sie sind erleichtert. Die Studenten eines Geschichtsstudiengangs in Straßburg (Bas-Rhin) hatten sich vier Monate lang nicht gesehen. “Es war eine lange Zeit und es ist schön, wieder in Seminaren zu sein, einfach um mit den Professoren zusammen zu sein”, sagt Laura Brendel zu Franceinfo. “Es ist eine echte Erleichterung, zurückzukommen und wieder unter Studenten, Freunden und Kollegen zu sein”, sagt ihre Kommilitonin Léa Keith.

Kompliziert zu organisieren
Das neue Vorgehen bereitet den Universitäten allerdings echtes Kopfzerbrechen in der Organisation. Die Regeln sind klar: nicht mehr als jeder fünfte Student an der Universität. Einige Professoren experimentieren mit “hybriden” Kursen: halb Präsenz, halb Fernstudium. Bis zum Ende der Woche werden die Fakultäten 20% der Studenten wieder in ihren Hörsälen sehen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here