Coronavirus im Südosten: Die ARS sucht Freiwillige zur Verstärkung der Krankenhäuser

271

In einer Zeit, in die Krankenhäuser von einem Streikaufruf betroffen sind, wird ein Notfallplan in der Region PACA ausgelöst.

Während ein Notfallplan in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur in Gang gesetzt wurde, der insbesondere eine Erhöhung der Zahl der Intensivbetten um fast 20% vorsieht, kündigte Sébastien Debeaumont, der stellvertretende Generaldirektor der regionalen Gesundheitsbehörde (ARS) Provence-Alpes-Côte d’Azur an, dass ein Aufruf für Freiwillige zur Verstärkung des Krankenhauspersonals gestartet wird.

Er rief “alle Freiwilligen, Gesundheitsfachleute, Studenten, Rentner, Angestellte oder Freiberufler, die in unserer Region Urlaub machen oder arbeiten auf, zu kommen und die Krankenhäuser zu unterstützen. Es gibt eine von der ARS eingerichtete Plattform zur Registrierung. Denn wir werden alle brauchen“, mahnt Sébastien Debeaumont.

Derzeit liegt die Belegungsrate der Intensivbetten in der Region bei 88%, wovon mehr als ein Drittel von Covid-Patienten belegt ist, die größtenteils nicht geimpft und deutlich jünger sind als in früheren Wellen.

Zur Erinnerung: Die Gewerkschaften des Krankenhauspersonals haben ab heute einen Streik begonnen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion