Covid-19: 13.750 neue positive Fälle und 297 Todesfälle an diesem Donnerstag in Frankreich

163
Covid-19-Statistik
Die Zahl der Ansteckungen ist in Frankreich in den letzten Tagen stark angestiegen, auch die Auslastung der Krankenhäuser bleibt, wenn auch leicht rückläufig, auf einem hohen Niveau.

Covid-19 hat am Donnerstag in Frankreich erneut 297 Patienten getötet. Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation fiel unter 3.000. Aber die Zahl der neuen positiven Fälle ist immer noch sehr hoch.

Laut Santé publique Frankreich wurden in den letzten 24 Stunden 13.750 neue positive Fälle von Coronavirus in Frankreich registriert. Das ist zwar etwas weniger als am Mittwoch, aber immer noch weit entfernt vom Ziel von 5000 positiven Fällen, das für den 15. Dezember angepeilt worden war. Die Rate positiver Tests liegt bei 6,4%.

Die Zahl der Patienten, die sich in der Reanimation befinden, ist unter 3.000 gefallen. 2.949 Menschen befinden sich an diesem Donnerstagabend auf der Intensivstation (+191 in 24 Stunden). Die Zahl der Krankenhauspatienten ist um 1.445 Personen auf 25.199 Personen gestiegen.

In Frankreich sind am Donnerstag 297 Patienten im Krankenhaus gestorben. Insgesamt tötete Covid-19 damit 56.940 Menschen seit Anfang des Jahres.

Premierminister Jean Castex erläuterte am Donnerstagabend die Regeln für die kommenden Wochen. Ab 15. Dezember wird es möglich sein, ohne Bescheinigung zu reisen. Zwischen 20:00 und 6:00 Uhr gilt jedoch eine Ausgangssperre. Sie wird am Heiligabend aufgehoben, aber die Ausgangssperre gilt für Silvester. Reisen zwischen den Regionen werden ab 15. Dezember wieder möglich sein.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!