Covid-19-Impfung: Termin für dritte Dosis kann ab sofort vereinbart werden

189
Ab sofort können Impftermine für die dritte Dosis für manschen ab 65 Jahren vereinbart werden.

Insgesamt haben etwa 18 Millionen Menschen Anspruch auf eine dritte Dosis eines Impfstoffs gegen Covid-19. Ab heute können Termine für eine dritte Impfdosis vereinbart werden.

Der Präsident des wissenschaftlichen Rates, Jean-François Delfraissy, hatte am Donnerstag, dem 26. August, auf dem Sender Europe 1 erklärt, dass die Verabreichung einer dritten Impfdosis an die gesamte Bevölkerung eine Möglichkeit sei. Vorläufig haben erst einmal etwa 18 Millionen Franzosen Anspruch auf eine dritte Spritze. 

Die dritte Dosis wird als notwendig erachtet, weil “der Schutz einiger Personen abnimmt”, so Jean Castex. Mit einer Impfung “ist es achtmal unwahrscheinlicher, dass man sich ansteckt, und elfmal unwahrscheinlicher, dass man ins Krankenhaus muss”, betonte der Premierminister am 26. August.

Wer ist betroffen?
Menschen über 65 Jahre und Menschen mit Vorerkrankungen können einen Termin für diese Auffrischungsdosis vereinbaren, sagte Jean Castex und erinnerte daran, dass zwischen der zweiten und der dritten Dosis ein Abstand von etwa sechs Monaten erforderlich ist.

Für welchen Impfstoff gilt das?
Die HAS (Haute Autorité de Santé) empfiehlt, diese dritte Dosis mit einem Boten-RNA-Impfstoff wie dem von Pfizer/BioNTech oder Moderna zu verabreichen.

Diese Auffrischung mit einem Boten-RNA-Serum betrifft auch Personen, die den Janssen-Einzelimpfstoff erhalten haben, und zwar “ab vier Wochen nach” der Injektion.

Wie kann man einen Termin vereinbaren?
In Altersheimen wird die Impfung in den Einrichtungen selbst durchgeführt, nachdem die Zustimmung der Patienten eingeholt wurde. Die Impfkampagne wird ab dem 12. September in den Alters- und Pflegeheimen wiederaufgenommen.

Für die anderen Impfwilligen werden die Termine auf die gleiche Weise wie für die erste und zweite Dosis vereinbart. Es ist daher erforderlich, einen Termin auf den Webseiten wie Doctolib, beim Hausarzt, einem Impfzentrum oder in einer Apotheke zu reservieren.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion