Covid-19: in den Alpes-Maritimes ist ab Sonntag der Konsum von Alkohol und das Abspielen von Musik im Freien verboten

422
Es herrscht wieder Maskenpflicht und Alkoholverbot in Nizza.

Der Präfekt der Alpes-Maritimes, Bernard Gonzalez, hat in einer Pressemitteilung die Verstärkung der sanitären Maßnahmen im Departement, von Sonntag bis einschließlich 16. August, angekündigt.

Die Schrauben werden in den Alpes-Maritimes wieder angezogen. Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Straßenverkehr ist “in allen Gemeinden des Departements” verboten, teilte die Präfektur am Sonntag, dem 25. Juli, mit. Dieses Verbot gilt auch für das Abspielen von Musik unter freiem Himmel, auch durch Lautsprecher zum Beispiel auf den Terrassen der Restaurants und Bars. Das Tragen von Masken wurde “für alle Personen ab 11 Jahren” in “Gebieten mit hoher Personenkonzentration in allen Gemeinden des Departements” wieder Pflicht, heißt es in der Erklärung.

Angst vor einer vierten Welle im August

“Nach drei Wellen gibt es keinen Zweifel mehr: Ja, es wird Auswirkungen auf die Krankenhäuser geben”, sagte Aurélien Rousseau, Generaldirektor der regionalen Gesundheitsagentur Île-de-France, in einem Interview mit dem Journal du Dimanche am Sonntag, 25. Juli. Ihm zufolge “wäre das größte Risiko eine frühe Ankunft der Welle, im August, in einer Zeit des Personalmangels” im Gesundheitswesen, hervorgerufen durch die Urlaubszeit.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion