Covid-19: Kritische Schwelle von 5.000 Intensivpatienten überschritten

94
Covid-19-Statistik
Die Zahl der Ansteckungen steigt in Frankreich weiter stark an, die Auslastung der Krankenhäuser und die Zahl der Patienten in Intensivstationen hat auch in den letzten 24 Stunden wieder deutlich zugenommen. Die Zahl von 5.700 Patienten auf den Intensivstationen wurde überschritten.

Die Anspannung in den Intensivstationen steigt weiter: Die Schwelle von 5000 Patienten wurde überschritten, erstmals seit März 2020. Gleichzeitig wurden in den letzten 24 Stunden 337 Todesfälle registriert.

Das ist seit März 2020, dem Scheitel der ersten Welle, nicht mehr vorgekommen. Die Zahl der Patienten in der Wiederbelebung hat in Frankreich die kritische Schwelle von 5.000 Patienten überschritten. Laut Santé Publique France gab es an diesem Dienstagabend 5.072 Patienten mit Covid-19, die auf der Intensivstation lagen. Nicht weniger als 569 neue Patienten wurden in den letzten 24 Stunden auf eine Intensivstation eingeliefert. Die Zahl der täglichen Todesfälle bleibt sehr hoch: 337 starben in Verbindung mit Covid-19. Französische Krankenhäuser haben gestern 2.579 neue Einweisungen in ein Krankenhaus gesehen.

Covid-19: Auslastung der Krankenhäuser nach Regionen im Südwesten Frankreichs
Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion