Covid-19: Neue Variante in Vietnam entdeckt

104

Die Behörden in Vietnam haben angegeben, dass sie eine “hybride” Variante entdeckt haben, die einige Eigenschaften der englischen und der indischen Variante in sich vereint. Es wird angenommen, dass diese schneller durch die Luft übertragen wird.

Das Covid-19-Virus  mutiert ständig weiter. Nun haben die vietnamesischen Behörden am Samstag, dem 29. Mai, gemeldet, eine neue Variante des Virus entdeckt zu haben. Diese sei “hybrid” und würde sowohl die Eigenschaften der englischen Variante (besonders ansteckend), aber auch die der indischen Variante vereinen.

“Wir haben eine Hybridvariante entdeckt, die die indische und die britische Variante kombiniert”, sagte Gesundheitsminister Nguyen Thanh Long am Samstag bei einem nationalen Treffen zur Pandemie. “Das Hauptmerkmal dieses Virus-Mutanten ist, dass es schnell über die Luft übertragen wird. Die Konzentration des Virus im Rachen und im Speichel steigt schnell an, und es verbreitet sich sehr schnell in der näheren Umgebung”, teilten die Behörden mit.

Vietnam, das bisher von der Pandemie relativ unberührt war, sieht sich nun mit einer neuen Infektionswelle konfrontiert, die sich über einen großen Teil des Landes ausbreitet. Besonders betroffen sind Industrie- und Großstädte wie Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Seit Beginn der Epidemie hat das Land 47 Todesfälle und etwa 6.700 Fälle von Covid-19 zu verzeichnen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion