Covid-19: Wahrscheinlich schon längst mehr als 100.000 Tote?

168
Möglicherweise ist die Zahl der in Frankreich an Corona gestorbenen Menschen deutlich höher, als bisher offiziell gezählt.

Laut Santé Publique France steht Frankreich kurz davor, die 100.000-Marke an Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 zu überschreiten. Nach Angaben des Zentrums für Epidemiologie der medizinischen Todesursachen von Inserm (CépiDc) sei diese Zahl schon höher.

Laut den Gesundheitsbehörden des Landes wird das Land in Kürze die wichtige Schwelle von 100.000 Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 überschreiten. Auf der Website von Santé Publique France erscheint die Zahl in weißer Schrift auf rosafarbenem Hintergrund: An diesem Mittwoch, dem 14. April, zeigte die Website an, dass 99.508 Menschen an den Folgen der Kontamination in einem Krankenhaus gestorben seien.

Diese Zahl könnte jedoch nach Angaben des Zentrums für Epidemiologie der medizinischen Todesursachen von Inserm (CépiDc) sehr viel höher sein. Das Zentrum meint, dass Frankreich seit einiger Zeit die 100.000-Marke an Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 überschritten hat. Die neuen Daten, die noch unvollständig sind, wurden von dem Epidemiologen Jean-Marie Robine, emeritierter Forschungsdirektor am Inserm, vorgelegt. Sie basieren u.a. auf von Ärzten unterschriebenen Sterbeurkunden.

Eine Differenz von mehr als 11.000 Todesfällen
“Für den Zeitraum vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 gibt es bereits 75.732 Bescheinigungen, die Covid-19 als erste oder begleitende Todesursache nennen”, erklärt Jean-Marie Robine. “Zum 31. Dezember 2020 meldete Santé Publique France ihrerseits aber nur 64.632 Todesfälle, 44.852 in Krankenhäusern und 19.780 in Alters-und Pflegeheimen und anderen medizinisch-sozialen Einrichtungen.”

So verzeichnete das Inserm in den letzten zehn Monaten des Jahres 2020, in denen Frankreich von zwei epidemiologischen Wellen heimgesucht wurde, eine Diskrepanz von fast 11.000 Todesfällen im Vergleich zu den von Santé Publique France angegebenen Zahlen. Diese Lücke hat sich seit Anfang 2021 zweifelsohne noch vergrößert. Nach denselben Daten betreffen von den 538.972 Todesbescheinigungen, die vom Inserm untersucht wurden, 14% Fälle von Covid-19. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in Frankreich wäre also bereits viel höher als die von Santé Publqiue France bekannt gegebenen 99.508 Todesfälle.

Der Sprecher der Regierung, Gabriel Attal, kündigte für diesen Mittwoch ein nationales Gedenken in Frankreich an, wenn die von Santé Publique France offiziell gezählte Marke von 100.000 Todesfällen überschritten wird.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion