Impfstoff von AstraZeneca: “Ein sicherer und wirksamer Impfstoff” laut der Europäischen Arzneimittelagentur

95
Menschen über 55 sollen trotz Erstimpfung mit AstraZeneca ihre Zweitimpfung mit Impfstoffen von BioNTech oder Moderna erhalten.

Die Europäische Arzneimittelagentur hat am Donnerstagabend ihre Stellungnahme zu dem Impfstoff von AstraZeneca abgegeben. Mehrere Länder, darunter Frankreich, hatten die Impfung in den vergangenen Tagen wegen möglicher Nebenwirkungen ausgesetzt.

“Dies ist ein sicherer Impfstoff, dessen Nutzen zum Schutz von Menschen mit Covid-19-Risiko die möglichen Risiken bei weitem überwiegt”, erklärte Emer Cooke, die Geschäftsführerin der Europäischen Arzneimittelagentur.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

“Der Impfstoff ist nicht mit einer Zunahme von Blutgerinnseln verbunden”, sagt sie außerdem. “Es bleibt aber sehr wichtig, unerwünschte Ereignisse sehr genau zu beobachten, damit wir die Informationen für Menschen, die sich impfen lassen wollen, aktualisieren können”.

“Wenn man eine große Bevölkerung impft, ist es nicht ungewöhnlich, dass Krankheitsfälle auftreten. Wichtig ist, diese Vorfälle zu erkennen und sie schnell zu untersuchen, um festzustellen, ob es sich um Zufälle handelt. Wir sind weiter entschlossen, mögliche Nebenwirkungen schnell zu untersuchen”, schließt Emer Cooke, Verwaltungsdirektorin der Europäischen Arzneimittelagentur.

“Unser Komitee empfiehlt, dass ein Warnhinweis auf der Packungsbeilage des Impfstoffs” von AstraZeneca über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen hinzugefügt wird, sagt Sabine Strauss, Vorsitzende des EMEA Safety Committee. Damit soll sichergestellt werden, dass die Geimpften “sich der Symptome der Thrombose bewusst sind”.

In der Tat wurde über “eine kleine Anzahl” von “seltenen und ungewöhnlichen, aber sehr ernsten” Gerinnungsstörungen berichtet, sagt die EMA. Die Institution ist der Ansicht, dass sie einen Zusammenhang mit diesen Fällen vorerst “nicht definitiv ausschließen kann”.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion