IN BILDERN. Leere Terrassen und verlassene Straßen für die erste Nacht der Ausgangssperre

139

Um 21 Uhr war in der Region Ile-de-France und in den Metropolen Grenoble, Lille, Lyon, Aix-Marseille, Montpellier, Rouen, Saint-Etienne und Toulouse fast niemand mehr draußen.

Die Straßen leerten sich am Samstag, dem 17. Oktober, für die erste Nacht der Ausgangssperre, einer Maßnahme der Regierung zur Eindämmung der zweiten Welle des Covid-19-Ausbruchs. Fast 20 Millionen Menschen in der Pariser Region und in acht Metropolen (Grenoble, Lille, Lyon, Aix-Marseille, Montpellier, Rouen, Saint-Etienne und Toulouse) mussten vor 21 Uhr nach Hause zurückkehren.

Als die Ladenbesitzer und Gastronomen nach einem letzten Ausbruch von Aktivität den Vorhang senkten und ihre Terrassen aufräumten, waren die Straßen bald völlig leer.

Sehen Sie die Bilder des ersten Abends der Ausgangssperre auf der Seite von franceinfo ->


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion