Jean Castex: Maskenpflicht und Ausgangssperre fallen!

476
Der französische Premierminister Jean Castex (L) und der französische Gesundheitsminister Olivier Veran (R) geben eine Pressekonferenz zur Epidemie-Situation in Frankreich. (Foto: Ludovic MARIN / AFP)

Der Premierminister gab heute um 13 Uhr eine Pressekonferenz nach dem Ende des Ministerrats im Elysée-Palast.

Jean Castex wurde heute aus der Isolation entlassen, nachdem seine Frau vor sieben Tagen positiv getestet worden war. Sein PCR-Test war negativ.

Der Premierminister gibt nach dem Ministerrat ein Update über die Gesundheitssituation und die weiteren Lockerungsschritte in Frankreich:

“Nach dem heutigen Ministerrat und der Sitzung des Verteidigungsrates unter Vorsitz des Präsidenten der Republik, kann ich Ihnen ankündigen, dass die Epidemie in Frankreich schneller zurückgeht, als wir vorher hoffen konnten. Weit über die Hälfte der Departements hat heute einen Inzidenzwert von unter 40. Weniger als 2.000 Patienten befinden sich mit Covid-19 in einer Intensivstation. Der Druck auf das Krankenhauswesen nimmt ständig ab.

Mehr als 30 Millionen Menschen in unserem Land sind bis heute mindestens einmal geimpft worden.”

“Daraufhin haben wir beschlossen, die begonnen Lockerungsmaßnahmen der neuen Entwicklung anzupassen.”

“Wir werden die Maskenpflicht im Freien aufheben. Das Tragen einer Maske im Freien wird also ab sofort nicht mehr obligatorisch sein. Ausgenommen davon sind geschlossene Räume, öffentlicher Nahverkehr und zum Beispiel Märkte.”

Die Menschen dürfen nun selbst entscheiden, ob sie die Maske im Freien tragen wollen, etwa in Situationen, in denen man sich unter vielen anderen Personen befindet und kein ausreichender abstand eingehalten werden kann.

Außerdem haben wir beschlossen, dass die Ausgangssperre, deren Ende ursprünglich für Ende Juni vorgesehen war, ab kommendem Wochenende aufzuheben!

“Alle anderen Maßnahmen für Bars und Restaurants oder die Durchführung von Veranstaltungen, insbesondere hinsichtlich der Fete de la Musique am 21. Juni bleiben bestehen.”

Wilde Konzerte auf der Strasse am 21. Juni sind nach wie vor untersagt und die Beschränkungen der Kundenzahl in Bars, Restaurants, Kinos und Museen bleiben bestehen.

“Die Anstrengungen, die Ausbreitung der Variante Delta zu verhindern, werden verstärkt, insbesondere an Flughäfen und bei der Nachverfolgung von bekannten Ansteckungsfällen.”

Premierminister Jean Castex lobt den Umgang der Franzosen mit der Pandemie und hebt nochmals die Tatsache hervor, dass die Impfkampagne, die nun für alle Menschen ab 12 Jahren offen steht, einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gebracht hat.

Frankreich ist nun auf dem Weg zur Rückkehr zu einem normalen Leben – mit der notwendigen Vorsicht aber in den Augen der Regierung relativ sicher.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion