Macron wird live im Fernsehen auftreten, Frankreichs Premierminister warnt: “Die zweite Covid-19-Welle ist da”.

285

Der französische Präsident Emmanuel Macron wird live im Fernsehen auftreten, während die Covid-19-Beschränkungen verschärft werden und der Premierminister des Landes vor einer zweiten Welle warnt.

Der Präsident wird am Mittwochabend live auftreten, hat der Elysée angekündigt. Er wird zum Thema der Pandemie und ihrer wirtschaftlichen und sozialen Folgen sprechen und Fragen von Journalisten beantworten.

Seit Beginn der Pandemie hat sich Macron in mehreren Fernseh-Live-Ansprachen an die Nation gewandt, darunter am 12. März, als er den vollständigen landesweiten Lock-Down ankündigte.

Seine jüngste Ansprache findet vor dem Hintergrund einer sich verschlechternden Gesundheitssituation in Frankreich statt, vor der Premierminister Jean Castex warnte: “Die Realität der zweiten Welle ist da – es kann keine weitere Lockerung geben.”

Französische Politiker, darunter auch Macron, haben wiederholt erklärt, dass sie eine zweite landesweite Ausgangssperre vermeiden wollen, wie sie das Land im März und April erlebt hat und die der Wirtschaft großen Schaden zugefügt hat.

Da jedoch die Fallzahlen und Krankenhauseinweisungen weiter steigen, wurden für die am schlimmsten betroffenen Gebiete, darunter Paris und Marseille, eine Reihe lokaler Beschränkungen eingeführt.

In einem Gespräch mit französischen Medien sagte Castex am Montag, dass lokale Sperren “nicht ausgeschlossen werden können”, wenn sich die Situation nicht verbessert.

Macron wird am Mittwoch um 19.55 Uhr französischer Zeit sprechen und das Interview wird auf France 2, TF1, Franceinfo, LCI und TV5 Monde ausgestrahlt.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion