Mehr als 65.000 neue Fälle von Covid-19 in 24 Stunden in Frankreich: Kann man diesen Zahlen trauen?

209
Hinter den Spitzenwerten der täglich gemeldeten Ansteckungszahlen stehen oft technische Probleme.

Santé publique France meldete am Mittwochabend, 24. März, 65.373 Neuinfektionen mit Covid-19 in Frankreich. Dieser Wert ist besonders hoch, weil es sich um eine Zusammenfassung mancher Tests über mehrere Tage handelt.

Eine Zahl, die es in sich hat: Diesen Mittwoch, den 24. März, gab die französische Gesundheitsbehörde 65.373 neue Ansteckungsfälle mit Covid-19 in Frankreich bekannt. Eine Besorgnis erregende Zahl, die durchaus erstaunlich ist. Die Erklärung ist jedoch einfach: Die täglichen Berichte von Santé publique France wurden in den letzten Tagen durch technische Probleme bei der Datenübertragung gestört.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Diese hohe Zahl lässt sich durch ein “Nachholen” von Fällen erklären, die am Montag, Dienstag oder den Vortagen nicht gezählt wurden. Die Gesundheitsbehörde gibt an, dass 37.572 Fälle auf den Montag, 22. und 24.882 auf Dienstag, den 23. entfallen und der Rest den vorhergehenden Tage zuzurechnen ist.

Aber wenn man sich den Durchschnitt der täglichen Neuansteckungen in Frankreich über eine gleitende Woche anschaut, ist ein signifikanter Anstieg der Ansteckungen ab dem 24. März zu erkennen. Solche Nachbuchungen gab es bereits in der Vergangenheit, wie Anfang November mit mehr als 86.000 anscheinend neuer Fälle innerhalb von 24 Stunden.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion