Moselle: starke Besorgnis über mögliche Schließung der deutschen Grenze

473
Anwohner und Grenzgänger haben Angst vor einer erneuten Schliessung der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland

Deutschland erwägt die Schließung der Grenze zum Departement Moselle, weil dort die Verbreitung von Covid-19-Varianten voranschreitet. Grenzgänger und Anwohner sind besorgt.

In Moselle beunruhigt eine mögliche Schließung der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland die Einwohner. “Wir haben das Beispiel des ersten Lockdowns gesehen, der in der Region sehr schlecht verlief. Über Nacht wurden die Grenzen geschlossen. Wir haben uns wie vor 50 Jahren gefühlt”, sagt ein Bewohner. Deutschland hat bereits einige seiner Grenzposten geschlossen, um die Ausbreitung von Covid-19-Varianten zu verhindern, während im Departement Moselle ein epidemischer Ausbruch zu verzeichnen ist. In Deutschland, in einer Elektrofahrradfabrik, stellen Franzosen die Hälfte der Mitarbeiter.

50.000 Grenzgänger
Insgesamt 50.000 Grenzgänger arbeiten jeweils auf der anderen Seite der Grenze. “Höchstens eine von drei Produktionslinien könnte betrieben werden, im schlimmsten Fall müsste der Betrieb geschlossen werden”, erklärt Jürgen Löchel, Leiter einer Fahrradmanufaktur. Jeden Tag kommen auch Deutsche zum Einkaufen nach Frankreich. Für einen Bäcker bedeuten geschlossene Grenzen einen weiteren Verdienstausfall. Beschränkungen beim Überschreiten der deutschen Grenze können jeden Tag angekündigt werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here