Tag & Nacht

Ein Mann wurde in den frühen Morgenstunden des Donnerstags, 14. März, auf offener Straße in Feignies, in der Nähe von Maubeuge (Departement Nord), erschossen. Die Polizei geht von einer Abrechnung unter Kriminellen aus.

Der Vorfall ereignete sich gegen 5:30 Uhr in der Rue Jean-Jaurès in der 6.000 Einwohner zählenden Gemeinde Feignies nahe der belgischen Grenze. Ersten Informationen zufolge befand sich der Mann in einem geparkten Auto vor seinem Haus und telefonierte, als er erschossen wurde, berichtet der TV-Sender France Bleu Nord. Die Staatsanwaltschaft Avesnes-sur-Helpe wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen wurden der Kriminalpolizei übergeben.



Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!