Verschiebung von Operation in Krankenhäusern der Region Ile de France

82
Operationen, die nicht lebenswichtig sind, sollen in der Region Île de France verschoben werden, um Betten für Covid-19-Patienten frei zu halten.

In der Region Paris ist die Situation erneut kritisch geworden.

Dort wurden gestern Krankenhäuser und Kliniken angewiesen, angesichts eines Zustroms von neuen Covid-19-Patienten ihre anderen Aktivitäten einzustellen oder zu verschieben. Die medizinischen Einrichtungen wurden angewiesen, etwa 40% ihrer am wenigsten dringenden medizinischen und chirurgischen Tätigkeiten zu verlagern, um die Kapazität für Covid-19-Patienten und in den Intensivstationen zu erhöhen. Es sollen 1.577 Intensivbetten in der Region bereitgestellt werden.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion
Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion