Altersheime: Dritte Impfung gegen Covid-19 ab 13. September

132

Die dritte Dosis eines Impfstoffs gegen Covid-19 soll den Bewohnern von Alters- und Pflegeheimen ab dem 13. September verabreicht werden, kündigte Premierminister Jean Castex am Mittwoch, dem 25. August an. Menschen über 65 Jahre oder solche mit Vorerkrankungen können bereits ab dem 1. September einen Termin vereinbaren.

Im Ehpad de Mornant (Rhône) wird den etwa hundert Bewohnern ab dem 13. September eine dritte Dosis des Impfstoffs gegen Covid-19 gespritzt. Die Direktorin, Corinne Ducharne, erläutert den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heimes den Nutzen dieser Booster-Impfung. “Das beruhigt mich, wenn ich die Situation in den Krankenhäusern sehe, wir müssen auch die anderen schützen”, sagt Claudette Rochedieu, eine Bewohnerin vor der Kamera des Senders France 2. In diesem Heim sind 95% der Einwohner vollständig geimpft. 

In dem alters- und Pflegeheim ist seit sechs Monaten kein Fall von Covid-19 mehr aufgetreten, so die Direktorin, die davon ausgeht, dass auch diese neue Impfkampagne reibungslos verlaufen wird. Bei der ersten Welle waren 50% der Bewohner krank, fünfzehn starben. Und die meisten von ihnen wollen ihre Freiheiten nicht wieder verlieren. “Es war hart, unsere Kinder nicht zu sehen”, sagt Jeanne Arlette Dousson auf France 2. Das Personal und die Betreuer sind zu 90% geimpft.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion