Coronavirus: 1.438 neue Krankenhauseinweisungen und 291 Todesfälle in 24 Stunden

185
Covid-19: Neue Varianten
in der Bretagne wurde in den vergangenen Tagen eine neue Variante von SARS-CoV2 entdeckt, auf die die üblichen PCR-Tests nicht anspringen.

Am Mittwoch, dem 6. Januar, am Vorabend des Regierungsupdates zur Epidemiesituation, bleiben die Coronaviruszahlen hoch und gehen nicht zurück.

Am Vorabend des Updates zur Epidemiesituation, das Jean Castex am Donnerstag, 7. Januar, geben wird, bleiben die Kurven des Coronavirus in Frankreich weiterhin auf einem hohen Niveau. Nach den neuesten Zahlen von Santé Publique France vom Mittwoch wurden innerhalb von 24 Stunden 1.438 Personen ins Krankenhaus eingeliefert. Damit liegt die Zahl der Patienten, die derzeit in Krankenhäusern mit der Diagnose Covid-19 behandelt werden, bei 24.708 (163 weniger als am Vortag), einschließlich 234 neuer Aufnahmen auf der Intensivstation bei insgesamt 2.607 belegten Betten in diesen Abteilungen (9 Patienten weniger).

Die Regierung registrierte außerdem 25.379 neue positive Fälle in 24 Stunden, mehr als das Fünffache des von den Gesundheitsbehörden gesetzten Ziels von 5.000 täglichen Fällen.

Darüber hinaus sind 291 Todesfälle an einem Tag zu beklagen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion